Cassina-LC4

Liege LC4

Firma Cassina

Die 1928 entworfene Liege besteht aus zwei separaten Elementen: dem Untergestell und dem Sitz- oder Liegegestell. Dadurch kann die Sitzfläche kontinuierlich über das Untergestell gleiten und so jeden beliebigen Winkel annehmen. Alle Möbel der Kollektion Cassina I Maestri tragen unauslöschlich folgende Markierungen: die Unterschrift des Autors, das Logo “Cassina I Maestri“, die Produktionsnummer um das Objekt zu identifizieren. Bezug aus Fell oder Leder, Nackenrolle aus Leder. Chaise Longue à réglage continu, Salon d’Automne 1929. Ein Bauhaus-Klassiker von Le Corbusier und Charlotte Perriand – einzigartig in seiner visionären Präzision.